16. August 2015

WELT am Sonntag – „Zwölf in einem Boot“ – 16.8.2015

Welt am Sonntag_16.08web

Es ist ein Herzensprojekt: Seit 2013 engagieren sich Nova Meierhenrich und Malte Kamrath mit ihrem Verein HerzPiraten für die kleinen Patienten der UKE-Kinderkardiologie. Regelmäßig brechen die zwei mit ihnen aus dem Krankenhausalltag aus. Nun luden die Schauspielerin und der angehende Arzt und Segler zwölf Kinder zum gemeinsamen Segeltörn auf die Außenalster ein. Für die Mini-Segler wurde die mittlerweile dritte Herz-Piraten-Regatta zum Riesenvergnügen. Sogar das Wetter spielte mit und sorgte für Wind bei herrlichem Sonnenschein. Vom Anleger des NRV, Norddeutscher Regatta Verein, starteten die Kids auf die Alster. Unterstützung an Bord gab es von Malte Kamrath sowie dem NRV-Geschäftsführer Klaus Lahme und Profisegler Florian Spalteholz. Im Anschluss an den Ausflug ließen Kinder, Eltern und Gäste den Tag mit einem entspannten und familiären Grillfest auf der Terrasse des NRV-Clubhauses ausklingen. Zu einer Regatta gehört natürlich auch eine Siegerehrung – Gewinner waren aber alle und so durften sich die kleinen „HerzPiraten“ über eine besondere Trophäe freuen: Der Newcomer Benne gab direkt am Wasser ein kleines Privatkonzert und sang Songs von seinem Debütalbum „Nie mehr wie immer“. Als schließlich die Sonne langsam unterging, sagte Nova Meierhenrich gerührt: „Am Ende eines Regattatages in so viele leuchtende Augen zu gucken, in die der Kinder und der Eltern, ist einfach das Größte.“ Leuchtende Augen hatte auch Rainer Kozlik-Feldmann. Der Direktor der Klinik für Kinderkardiologie des UKE nahm einen Spendenscheck in Höhe von 7000 Euro entgegen, unter anderem gestiftet von Audi Nord, Wavemusic, Fritz Kola und rund 20 weiteren Sponsoren. Mit dem Geld werden nun zwei neue Computer für die Kinderherzstation angeschafft, die für den Hausunterricht mit einer Lehrerin genutzt werden sollen.

HIER gehts zum Artikel